2. Damen verliert 27:22 (13:9) gegen die HSG Schröttinghausen/Babanhausen

erstellt am: 11.03.2018 | von: HTSF Senne | Kategorie(n): Allgemein

Das war nichts…

Sowohl in der ersten als auch in der zweiten Halbzeit kam der Ball viel zu oft nicht an der starken Hüterin von Babenhausen vorbei. Starke Paraden aber auch überhastete Entscheidungen bestraften unser zu unfokussiertes Spiel.

Uns fehlte die Cleverness und die Treffsicherheit, um das Spiel nach dem Halbzeitstand (13:9) noch zu drehen.

Die Abwehr konnte sich gegen die wendigen Babenhauserinnen nie richtig behaupten und es entstanden unglückliche Löcher. Nun heißt es abhaken und weitermachen!

In den nächsten Trainingswochen müssen wir uns mit unseren Fehlern auseinandersetzen und an uns arbeiten um uns wieder mit zwei Punkten zu belohnen.